peace
Gegendemonstranten in Stralsund am 12.01.2015 geben ihren Protest einen friedlichen Ausdruck | Foto: Moritz Werthschulte

19. Januar: Veranstaltungen gegen den MVgida Aufzug geplant: Stralsund für Alle

Info: In diesem Beitrag werden auch Aktualisierungen vorgenommen. Dies geschieht sobald News zum mitteilen vorhanden sind.

Veranstaltungen am 19.01.2015 in Stralsund als Protestaktion gegen Rassismus und die von Neonazis unterstützen Mvgida-Demo, für Weltoffenheit und Akzeptanz!

Wir als Bündnis wollen auch diesmal wieder Möglichkeiten für einen breiten und vielfältigen Protest bieten.

  • Pressekontakt: Stralsund Nazifrei am 19.01. unter: 0174 8171346
  • Der HASH-TAG für die Twitter-Gemeinde: #mvfüralle Bitte haltet uns über aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden: #mvfüralle mit Leerzeichen dahinter setzt ihr HST 18:25 (Uhrzeit). Sieht dann so aus: #mvfüralle HST 18:25

Kundgebung, Neuer Markt, 17.30 Uhr

Am 19. Januar wird es eine Kundgebung auf dem Neuen Markt geben. Sie beginnt um 17.30 Uhr und es werden viele Gäste aus Politik und Zivilgesellschaft hinzukommen. Unter anderem wird Ministerpräsident Erwin Sellering mit uns gemeinsam ein Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung, für Weltoffenheit und Akzeptanz setzen. Bringt Schilder, Transparente, Fahnen, Trillerpfeifen und vieles mehr mit. Es wird
Redebeiträge geben und Live-Acts werden auch wieder viel zum Programm beitragen.

Menschenkette, um die Altstadt, 18.15 Uhr

Es wird ab 18.15 Uhr eine Menschenkette stattfinden, die Ausdruck des Mottos „Stralsund  für alle“ sein soll. In diesem Rahmen wird auch dem am letzten Montag in Dresden ermordeten Flüchtling Khaled Idris Bahray gedacht. Bringt Kerzen und Transparente mit. Es wird auch dazu Informationen und Hinweise auf dem Neuen Markt geben, damit die Besucher eine Orientierung haben. Die Menschenkette führt auf den Straßen „Franken Wall“ und „Knieper Wall“ entlang. Wer es nicht zur Kundgebung schafft, kann schon
einmal zur „Deutschen Bank“ Kreuzung (Triebseer Straße 1, Koordinaten 54.309299,13.084167) kommen. Von dort aus wird sich die Menschenkette beginnen.

Mahnwachen, ab ca. 17.00/18.00 Uhr

Die Mahnwachen sollen zeigen, dass Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in Stralsund  kein Platz hat. Leider sind durch  das Ordnungsamt nach dem jetzigen Kenntnisstand alle Mahnwachen verboten die im Bereich Knieper liegen.  Die Karte könnt ihr euch runterladen.[DOWNLOAD].

Standorte: Neuer Markt, Hauptbahnhof, Theatervorplatz.

Verboten: Brunnenaue, Arnold-Zweig-Straße 110 , Ehm-Welk Straße 11, Kedingshäger Straße

MVgida Route

Das Aufmarschgebiet von „Mvgida“ ist durch die Routen-Anmeldungen unsererseits erst  in den Stadtteil „Knieper West“ verlegt worden, jetzt wird das Aufmarschgebiet „Knieper …“ sein, allerdings ist nun ein neuer Treffpunkt von MVgida bekannt. Dieser ist „An den Bleichen“/ecke „Friedrich-Engels-Straße“ (Koordinaten 54.318348, 13.081208). Beginn von „Mvgida“ wird ab 18.30 Uhr sein! Die Route (nicht auf der downloadkarte, also bitte nachtragen) ist lt. Polizei: An den Bleichen – Vogelwiese – Rudolf-Vierchow-Straße – Prohner Straße – Knieperdamm –  An den Bleichen.

Stadt bunt gestalten

Das Bündnis „Stralsund Nazifrei“ ruft alle Stralsunderinnen, Stralsunder und Gäste auf, sich zahlreich an diesen Veranstaltungen zu beteiligen. Weiterhin würden wir uns freuen wenn sie Transparente, Plakate oder ähnliche Sachen in ihrer Nähe aufhängen. So können wir schon im Vorfeld gemeinsam ausdrücken, dass Stralsund friedlich und weltoffen ist.

Anreise

Aus Greifswald und zurück fahren stündlich Züge, zurück fährt der letzte 22.16 Uhr. Zusätzlich wird eine Busanreise ermöglicht: https://www.facebook.com/events/898542180195830/?unit_ref=related_events

Aus Rostock fahren im 2 Stunden Abstand Züge, zurück geht es dann bis 22.00 Uhr.

Aus Richtung Grimmen kann man auch bequem mit Zug anreisen, zurück geht es dann bis 21.00 Uhr.

Ihr solltet optimal in Gruppen anreisen und euch auch so bewegen!

 

Zuletzt gibt es nur noch zu sagen: Stralsund für alle!